STRESS UND NENBENNIERE

"Zuviel" ist das Stichwort für unser hektisches Leben - und die Nebenniere ist die "Schlüsselfigur" im Geschehen.

Von Stress, unzähligen Entscheidungen und Druck in allen Lebensbereichen geplagt, kompensiert das System Mensch so lange, bis der Overload eintritt. Typisch ist dann alles, was wir so gut kennen: Erschöpfung, Schwächegefühl, Konzentrationsstörungen, Übelkeit, Heisshunger, Schwindel und Rückenschmerzen - ohne Grund. Oder doch mit Grund?

In diesem Seminar wird gezeigt, wie man das Zusammenspiel verschiedener Faktoren erkennt und auflöst, wie man Patienten mit besserem Stressmanagement helfen kann und wie sie ihr Leben aktiv gestalten und in die richtige Richtung lenken können.

Aus dem Programm:

  • die Rolle des Cortisols
  • Querverbindungen zu Struktur, Emotion, Energiefluss etc.
  • die Vorstufen von "Burn-Out" früh erkennen
  • "race horse --> work horse --> flatliner"

Leitung Raphael Van Assche, MSc D.O.
Datum 28.04.2018
Kurszeiten Samstag, 10:00 - 13:00 und 15:00 - 18:00 Uhr
Kosten € 135.00
Kursort Seminarzentrum Frimbergerg. - Frimbergergasse 6 - 1130 Wien
Zielgruppe TherapeutInnen mit Grundkenntnissen in einer kinesiologischen Testmethode