Datenschutzbestimmungen

Internationale Akademie für Physioenergetik

1. Grundsätzliches

In dieser Datenschutzerklärung erfahren Sie, welche personenbezogenen Daten wir, die Internationale Akademie für Physioenergetik (e.V.), auf welche Weise und zu welchem Zweck automationsunterstützt verarbeiten sowie welche Rechte Sie, als betroffene Personen, haben.

2. Verantwortlicher

Verantwortlicher ist die Internationale Akademie für Physioenergetik, Frimbergergasse 6-8, A-1130 Wien, Gemeinnütziger Verein, ZVR-Nummer: 198210490

Der Vertreter des Verantwortlichen ist Dr. Margot Van Assche, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Internationale Akademie für Physioenergetik, Frimbergergasse 6-8, A-1130 Wien, Tel: +43 (0)660 4933 433

3. Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten

Der Schutz personenbezogenen Daten ist uns ein besonderes Anliegen. Ihre personenbezogenen Daten werden daher nur insoweit verarbeitet, als dies aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen zulässig und zur Erfüllung des jeweiligen Zwecks (Mitgliederverwaltung, Erbringung von Behandlungen, Verwaltung von TeilnehmerInnen, Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen, Zusendung von Informationsmaterial und Werbung, Versand eines Newsletters) erforderlich ist.

Folgende personenbezogene Daten werden im Rahmen unserer Tätigkeit für die nachstehenden Zwecke erhoben und verarbeitet:

a. Zur Verwaltung von SeminarteilnehmerInnen

Wir verarbeiten die folgenden Daten von Seminarteilnehmern auf der Rechtsgrundlage der Vertragserfüllung.

  • Name
  • Adresse
  • Telefonnummer
  • Emailadresse
  • Geburtsdatum
  • Bankverbindung
  • Beruf

b. Zur Verwaltung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

Zur Verwaltung der Verträge mit unseren MitarbeiterInnen sowie zur Gehaltsüberweisung und der Anmeldung bei den zuständigen Sozialversicherungsträgern auf der Rechtsgrundlage der Vertragserfüllung.

  • Name
  • Adresse
  • Telefonnummer
  • Emailadresse
  • Sozialversicherungsnummer
  • Geburtsdatum
  • Bankverbindung

c. Zur Durchführung von Behandlungen an unseren PatientInnen in den Praxiskursen

Zur Durchführung der medizinischen Behandlungen an unseren PatientInnen durch unsere TherapeutInnen, KursleiterInnen und TeilnehmerInnen verarbeiten wie die folgenden personenebezogenen Daten auf der Rechtsgrundlage der Vertragserfüllung.

  • Name
  • Adresse
  • Telefonnummer
  • Emailadresse
  • Sozialversicherungsnummer
  • Anamnese (nur mit ausdrücklicher Einwilligung des Betroffenen gemäß Art 9 DSGVO)
  • Geburtsdatum
  • Bankverbindung

d. Zur Abwicklung der Lehrverträge mit unserern KursleiterInnen und AssistentInnen

Für die Erstellung der Honorarnoten für unsere KursleiterInnen verarbeiten wir folgende Daten auf der Rechtsgrundlage der Vertragserfüllung.

  • Name
  • Adresse
  • Emailadresse
  • Telefonnummer
  • Bankverbindung

e. Zur Zusendung unseres Email-Newsletters

Zur Zusendung unseres Newsletters und anderer Informationen über Leistungen, Kurse, Studienprogramme, und Veranstaltungen unseres Vereins verarbeiten wir folgende Daten, falls Sie uns Ihre Einwilligung dazu gegeben haben:

  • Name
  • Adresse
  • Emailadresse

Dabei nutzen wir folgende Kommunikationskanäle, sofern Sie uns diese genannt haben: E-Mail und Post.

f. Zur Verwaltung von TeilnehmerInnen an Vorträgen und Webinaren

Wir verarbeiten die folgenden Daten von TeilnehmerInnen.

  • Name
  • Adresse
  • Telefonnummer
  • Emailadresse

g. Fotoaufnahmen bei Events

Wir haben ein berechtigtes Interesse daran zu Zwecken des Marketings bei Events und im Rahmen von Kursen Fotoaufnahmen anzufertigen und diese auf unserer Webseite zu veröffentlichen. Es werden jedoch niemals Aufnahmen von PatientInnen oder Aufnahmen, die den höchstpersönlichen Lebensbereich des Betroffenen berühren, angefertigt.

Sollten Sie hiermit nicht einverstanden sein, können Sie einer Verarbeitung und Veröffentlichung jederzeit widersprechen, worauf Sie auch durch ein Hinweisschild aufmerksam gemacht werden.

4. Weitergabe von personenbezogenen Daten an Dritte

Ihre personenbezogenen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, außer

  • wir sind hierzu gesetzlich verpflichtet, wie zB nach dem TKG, StGB der stopp oder der BAO
  • an autorisiertes medizinisches Personal in medizinischen Notfällen.
  • aufgrund ihrer ausdrücklichen, schriftlichen Zustimmung

5. Datenverarbeitung im Auftrag

Wenn wir einen Auftragsverarbeiter beauftragen, sind wir für den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten weiterhin verantwortlich.

Externe Auftragsverarbeiter beauftragen wir daher nur, um Tätigkeiten zu erbringen, die zur Erbringung unserer Leistungen erforderlich sind, wie zB IT-Dienstleister für den Betrieb und die Wartung unserer Server- und Netzwerkinfrastruktur, nämlich UPC und Domainfactory oder Mailingdienstleister für den Versand von Newslettern, nämlich Sparkpost. Diese haben sich zur Einhaltung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen uns gegenüber verpflichtet. Es wurde ein Auftragsverarbeitungsvertrag gemäß Art 28 DSGVO abgeschlossen.

Wir setzen primär Auftragsverarbeiter innerhalb der Europäischen Union ein. Auftragsverarbeiter außerhalb der Europäischen Union setzen wir nur dann ein, wenn (i) für das betreffende Drittland ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission vorliegt oder (ii) wir uns auf die Standardvertragsklauseln der Europäischen Kommission beziehen oder (iii) wenn geeignete Garantien, z.B. das EU/US Privacy Shield, mit dem Drittland vorliegen oder (iv) wir verbindliche interne Datenschutzvorschriften mit dem Auftragsverarbeiter vereinbart haben.

Nähere Informationen zu den von uns beauftragten Auftragsverarbeitern können Sie unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anfragen.

6. Dauer der Verarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten – soweit erforderlich – für die Dauer der vertraglichen Beziehung bzw. so lange Sie als Patientin bei uns registriert sind.

Nach vollständiger Vertragsabwicklung werden Ihre Daten bis zum Ablauf der für uns geltenden gesetzlichen Aufbewahrungsfristen und allfälliger Verjährungs- und Schadenersatzansprüche und, darüber hinaus bis zur Beendigung von allfälligen Rechtsstreitigkeiten, bei denen die Daten als Beweis benötigt werden, gespeichert.

Personenbezogene Daten von TeilnehmerInnen, die einen Kurs bei uns gemacht haben, werden aufgrund steuerlicher Vorschriften 7 Jahre gespeichert. Darüber hinaus speichern wir die Kursdaten für weitere 25 Jahre, um Teilnahmeberechtigungen für Folgekurse überprüfen zu können.

Mitarbeiterdaten werden von uns nach Ende der Verjährungsfristen gelöscht, wobei jene Daten, die zur Erstellung eines Dienstzeugnisses notwendig sind, für 30 Jahre gespeichert werden, um dem gesetzlichen Recht der ehemaligen Mitarbeiter auf ein Dienstzeugnis innerhalb von 30 Jahren nachkommen zu können.

Ebenso speichern wir die Gesundheitsdaten der PatientInnen aus sanitätsrechtlichen Gründen bis zu 30 Jahre.

Personenbezogene Daten aus unserem Kundenstock löschen wir nach 10 Jahren ab dem letztmaligen Kontakt.

Daten, die Sie uns für Marketing und Informationszwecke, wie zB für die Zusendung eines Newsletters, zur Verfügung gestellt haben, speichern wir, bis Sie der Zusendung desselben widersprechen bzw eine allenfalls erteilte Einwilligung zur Zusendung widerrufen.

7. Datensicherheit

Wir setzen technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre personenbezogenen Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulation, Verlust oder Zerstörung und gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend des technischen Fortschritts fortlaufend verbessert.

8. Ihre Rechte

Im Hinblick auf die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie als natürliche Person nach der Datenschutz-Grundverordnung und dem nationalen Datenschutzgesetz folgende Rechte geltend machen:

a. Auskunftsrecht

Sie können von uns eine Bestätigung darüber verlangen, ob und in welchem Ausmaß wir Ihre Daten verarbeiten. Diese Bestätigung enthält Angaben über die Zwecke, für die Ihre Daten verarbeitet werden, die Kategorien der verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten, die Dauer der Datenverarbeitung.

b. Recht auf Berichtigung

Sie können jederzeit verlangen, dass Sie betreffende, unrichtige oder unvollständige Daten unverzüglich berichtigt und/oder vervollständigt werden.

c. Recht auf Löschung

Sie können von uns die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, sofern wir diese unrechtmäßig verarbeiten, die Verarbeitung unverhältnismäßig in Ihre berechtigten Schutzinteressen eingreift, die personenbezogenen Daten für die Zwecke, für die sie erhoben wurden, nicht mehr notwendig sind oder Sie Ihre Einwilligung widerrufen haben. Bitte beachten Sie, dass es Gründe geben kann, die einer sofortigen Löschung entgegenstehen, wie etwa im Fall von gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.

d. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie können von uns die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen, wenn

  • Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten, und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der Daten zu überprüfen;
  • die Verarbeitung der Daten unrechtmäßig ist, Sie aber eine Löschung ablehnen und stattdessen eine Einschränkung der Datennutzung verlangen;
  • wir die Daten für den vorgesehenen Zweck nicht mehr benötigen, Sie diese Daten aber noch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen brauchen, oder
  • Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung der Daten eingelegt haben.

Diese Daten werden ab dem Einschränkungsantrag nur mehr mit individueller Einwilligung oder zur Geltendmachung und Durchsetzung von Rechtsansprüchen verarbeitet.

e. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie können von uns verlangen, dass wir Ihnen Ihre Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zur Verfügung stellen, sofern

  • wir diese Daten auf Grund einer von Ihnen erteilten und widerrufbaren Einwilligung oder zur Erfüllung eines Vertrages zwischen uns verarbeiten, und
  • diese Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

f. Widerspruchsrecht

Sie können aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die zur Wahrung unserer berechtigter Interessen oder eines Dritten erforderlich sind, Widerspruch einlegen. Ihre Daten werden nach dem Widerspruch nicht mehr verarbeitet, es sei denn, es liegen zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Der Zusendung von Werbung können Sie jederzeit ohne Angabe von Gründen widersprechen.

g. Beschwerderecht

Wenn Sie der Meinung sind, dass wir bei der Verarbeitung Ihrer Daten gegen nationales oder europäisches Datenschutzrecht verstoßen, können Sie sich jederzeit an uns wenden. Sie haben selbstverständlich auch das Recht, sich an die zuständige Datenschutzbehörde sowie ab 25.05.2018 auch an die Aufsichtsbehörde innerhalb der EU zu wenden.

h. Geltendmachung Ihrer Rechte

Um eines der genannten Rechte uns gegenüber geltend zu machen, nutzen Sie bitte folgende Kontaktmöglichkeiten:

  • Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Brief an:
    Internationale Akademie für Physioenergetik
    Dr. Margot Van Assche
    Frimbergergasse 6-8 1130 Wien

Soweit wir Ihre Identität aufgrund der bei uns aufliegenden Daten nicht bestimmen können, kann es erforderlich sein, dass wir zusätzliche Informationen zur Bestimmung Ihrer Identität anfordern (zB Lichtbildausweis). Dahingehende Rückfragen dienen dem Schutz Ihrer Rechte und Ihrer Privatsphäre.