PHYSIOENERGETIK 6 (Reihe 2022)

Die Entstehung von Symptomen liegt in vielen Fällen im unsichtbaren Bereich: einerseits in ungelösten psychischen Konflikten, andererseits aber auch in Phänomenen des feinstofflichen Körpers oder der Chakren als wichtige Energiezentren. Wir unterstützen die Klienten hier sowohl mit strukturierten Methoden zur Selbstreflexion als auch mit kinesiologischen Techniken oder Blütenessenzen.

  • Test- und Therapietechniken
  • Training
  • Computer-Clearing
  • Erstellung eines systematischen Konzepts für Testung und Therapie

Kursleitung

Raphael Van Assche, MSc D.O.

  • Osteopath und Physiotherapeut
  • geboren in Belgien, lebt und arbeitet seit 1991 in Wien
  • Ausbildung in Akupunktur und TCM in Nanking/China
  • Ausbildung in Angewandter Kinesiologie in Kalifornien
  • entwickelte die »PHYSIOENERGETIK® - Holistische Kinesiologie«
  • Mitbegründer der »Wiener Schule für Osteopathie«
  • Publikation: "Das neue Strain-Counterstrain", Verlag Systemische Medizin
  • international als Referent tätig

Informationen zur Veranstaltung

Beginn der Veranstaltung Donnerstag, 27.10.2022 10:00
Ende der Veranstaltung Sonntag, 30.10.2022 13:00
Anmeldeschluss Donnerstag, 20.10.2022 23:55
Einzelpreis 495,00€
Kurszeiten Donnerstag, 10-18 Uhr
Freitag, 9-18 Uhr
Samstag, 9-18 Uhr
Sonntag, 9-13 Uhr
Zielgruppe AbsolventInnen von Physioenergetik 5
Sprache Deutsch
Veranstaltungsort Seminarzentrum Frimbergergasse

Raphael Van Assche, MSc D.O.

  • Osteopath und Physiotherapeut
  • geboren in Belgien, lebt und arbeitet seit 1991 in Wien
  • Ausbildung in Akupunktur und TCM in Nanking/China
  • Ausbildung in Angewandter Kinesiologie in Kalifornien
  • entwickelte die »PHYSIOENERGETIK® - Holistische Kinesiologie«
  • Mitbegründer der »Wiener Schule für Osteopathie«
  • Publikation: "Das neue Strain-Counterstrain", Verlag Systemische Medizin
  • international als Referent tätig